Zur Startseite navigieren Zur Kontaktaufnahme navigieren

Sie befinden sich hier:

Aktuelle Meldungen und Amtstafel des Rathauses

Sämtliche bisherigen Meldungen der Stadt Laufen und weiterer Behörden zum Thema Corona-Virus finden Sie auch gesammelt zum Nachlesen in unserer neuen Rubrik "Erste Hilfe - Corona-Virus".

Der Stadtrat von Laufen hat in seiner öffentlichen Sitzung am 14.07.2020 den Neuerlass der Satzung zur Regelung von Fragen des örtlichen Gemeindeverfassungsrechts beschlossen.

Diese Satzung trat am 14.07.2020 in Kraft.

Die entsprechende amtliche Bekanntmachung (s. Anhang) wird hiermit veröffentlicht. Die Ausfertigung dieser Satzung ist auch auf dieser Internetseite im Bereich „Bürgerinfo / Ortsrecht / Satzungen und Verordnungen / Sonstiges / Gemeindeverfassungsrecht“ nachzulesen.

Die Ausbildung dauert drei Jahre. Verwaltungsfachangestellte der Fachrichtung Kommunalverwaltung erledigen allgemeine Büro- und Verwaltungsarbeiten in Behörden und Institutionen der Kommunen. Sie müssen Rechtsvorschriften in Aufgabenbereichen der Kommunalverwaltung einzelfallbezogen anwenden und Verwaltungs- und Organisationsaufgaben erledigen.

Fachkräfte für Wasserversorgungstechnik arbeiten in der öffentlichen Trinkwasserversorgung, die Ausbildung dauert drei Jahre. In der Ausbildung lernen Fachkräfte für Wasserversorgungstechnik wie betriebswirtschaftliche Prozesse ablaufen, Informationen weitergegeben werden, Dokumentationen erstellt werden und welche Maßnahmen zur Qualitätssicherung wichtig sind. Umweltschutztechnik, ökologische Kreisläufe und Hygiene sind ebenfalls ein wichtiger Bestandteil der betrieblichen Ausbildung. Weiterhin sind sie mit Messen, Steuern und Regeln von elektrischen Anlagen und Maschinen betraut. Fachkräfte für Wasserversorgungstechnik lernen, wie Rohrleitungssysteme gebaut und betrieben werden, Hausanschlüsse erstellt, Maschinen und elektrische Anlagen bedient und Instand gehalten werden.

Im Ortsteil Dorfen wurde am 04.08.2020 ein einziger Keim (Enterokokke) festgestellt. Enterokokken sind vor allem Ursache für Harnwegsinfekte. Vorsichtshalber wurde in Abstimmung mit dem Staatlichen Gesundheitsamt Berchtesgadener Land seit Mittwoch, 05.08.2020 (11.00 Uhr) das gesamte Wassernetz der Stadt Laufen desinfiziert.

Das im Rahmen der Vorsichtsmaßnahmen verfügte Abkochgebot wurde auf Grund der erfolgreichen Desinfektionsmaßnahmen bereits am 10.08.2020 aufgehoben, da der Verzehr des Trinkwassers trotz eines vorhandenen Chlorgeschmackes gesundheitlich sowohl für ältere Menschen als auch für Kleinkinder völlig unbedenklich ist.

Die Desinfektionsmaßnahmen sind seit 24.08.2020 abgeschlossen; die Desinfektionsrückstände (Chlor) sind nach einigen Tagen vollständig aus der Trinkwasserversorgung verschwunden.

Im Ortsteil Röderberg/Hungerberg wurde am 30.07.2020 ein einziger Keim (E.coli) festgestellt. E.Coli Bakterien können Auslöser von Durchfall und Darmentzündungen sein. Betroffen waren 8 Häuser, die alle persönlich vom Wasserwerk informiert wurden. Eine Desinfektion der Trinkwasserleitungen wurde für den betroffenen Bereich sofort veranlasst. Bei weiteren, neuen Proben wurde keine Verkeimung mehr festgestellt.

Im Ortsteil Dorfen wurde am 04.08.2020 ein einziger Keim (Enterokokke) festgestellt. Enterokokken sind vor allem Ursache für Harnwegsinfekte. Vorsichtshalber wird in Abstimmung mit dem Staatlichen Gesundheitsamt Berchtesgadener Land seit Mittwoch, 05.08.2020 (08.00 Uhr) das gesamte Wassernetz der Stadt Laufen desinfiziert.

Das Bayerische Landesamt für Digitalisierung, Breitband und Vermessung (LDBV) lässt von Juli 2020 bis Juni 2021 im Landkreisgebiet Laserscanningbefliegungen durchführen, um die Geländeformen vom Flugzeug aus zu erfassen. Als Ergebnis entsteht ein Digitales Geländemodell, das die Geländeform in höchster Genauigkeit wiedergibt. Das Digitale Geländemodell ist insbesondere für den Hochwasserschutz von großer Bedeutung und zur Minderung der Erosionsgefährdung in der Landwirtschaft. Zusätzlich dient es als Nachweis von Maßnahmen in der Forstwirtschaft.

Maßnahmen zur Verhütung von Ansteckungen mit dem Corona-Virus (SARS-CoV-2)

Auch im Jahr 2020 wird in Bayern wie im gesamten Bundesgebiet bei einem Prozent der Bevölkerung wieder der Mikrozensus durchgeführt. Nach Mitteilung des Bayerischen Landesamts für Statistik in Fürth werden für diese amtliche Haushaltsbefragung im Laufe des Jahres rund 60 000 Haushalte in Bayern von speziell für diese Erhebung geschulten Interviewerinnen und Interviewern zu ihrer wirtschaftlichen und sozialen Lage befragt. Für den überwiegenden Teil der Fragen besteht nach dem Mikrozensusgesetz Auskunftspflicht.

Maßnahmen zur Verhütung von Ansteckungen mit dem Corona-Virus (SARS-CoV-2)

Maßnahmen zur Verhütung von Ansteckungen mit dem Corona-Virus (SARS-CoV-2)

Maßnahmen zur Verhütung von Ansteckungen mit dem Corona-Virus (SARS-CoV-2)

Maßnahmen zur Verhütung von Ansteckungen mit dem Corona-Virus (SARS-CoV-2)

Maßnahmen zur Verhütung von Ansteckungen mit dem Corona-Virus (SARS-CoV-2)

Maßnahmen zur Verhütung von Ansteckungen mit dem Corona-Virus (SARS-CoV-2)

Maßnahmen zur Verhütung von Ansteckungen mit dem Corona-Virus (SARS-CoV-2)

© 2020 - Stadt Laufen - Harald Wessner
⇑ Nach oben ⇑