Carmen

Salzachhalle Laufen

Koproduktion
Compagnia d’Opera Italiana di Milano – Staatsoper Brasov

Oper in vier Akten nach der Novelle von Prosper Mérimée
Libretto von Henri Meilhac und Ludovic Halévy

Musikalische Leitung: Traian Ichim
Regie: Cristian Mihailescu
Choreographie: Nermina Damian
Ausstattung: Rodica Garstea
Solisten der Compagnia d’Opera Italiana di Milano Chor, Orchester und Ballett der Staatsoper Brasov

Für Friedrich Nietzsche war sie „die größte Oper aller Zeiten“, Richard Strauss bezeichnete die Partitur als „reine Perfektion“. Dass sie mit ihrem Urteil auch die Meinung des Publikums trafen, beweist die Tatsache, dass sie neben Aida vielleicht die bekannteste Oper der Welt ist: Georges Bizets Carmen. Gleichgültig, wie oft man die Oper schon gehört hat, die Melodien verlieren nichts von ihrer Kraft und Magie. Carmens sinnliche Arie Habanera, der verführerische Kastagnettentanz in der Taverne, oder natürlich die weltberühmte Arie des Toreros Escamillo gehen immer wieder ins Blut. Der effektvolle spanische Lokalkolorit verbindet sich mit einem sich nie erschöpfenden Melodienreichtum und prägnanter Charakterisierung der Leidenschaften, die die aus Liebe und Freiheitsdrang geborene Tragödie bestimmen.
Carmen ist die überraschend moderne Geschichte einer Frau, der ein Mann so verfällt, dass er zum Verbrecher und Mörder wird. Liebe, Erotik, Gewalt sind die elementaren Triebkräfte der Handlung. Dem Soldaten José wird die Begegnung mit der Zigeunerin Carmen zum Schicksal. Er verfällt ihrer Faszination: Auch seine Jugendliebe Micaela vermag diesen Bann nicht zu brechen. Als Carmen verhaftet wird, verhilft José ihr zur Flucht, bald darauf desertiert er und wird ihr zuliebe zum Schmuggler. Doch Carmen will keinem Mann gehören. Als sie seiner müde wird, wendet sie sich dem Torero Escamillo zu. José, der ihretwegen alles aufgegeben hat, versucht sie mit Gewalt zu halten. Doch selbst den Tod vor Augen, beharrt sie auf der Freiheit ihrer Gefühle….
Georges Bizet starb im Alter von nur 36 Jahren, drei Monate nachdem Carmen, die Oper, die ihm Unsterblichkeit verschaffen sollte, uraufgeführt worden war. Carmen ist der Höhepunkt der französischen Oper des 19. Jahrhunderts. Carmen, die ihr Recht, über ihr Leben frei zu entscheiden, höher schätzt als alles andere, wurde zu einem modernen Mythos, der sich auch die Welt des Balletts und des Films eroberte. Doch der dauerhafteste Erfolg war Carmen der Oper beschieden.
Die Compagnia d’Opera di Milano darf sich mit Recht als das älteste und erfolgreichste musikalische Tourneetheater Europas bezeichnen, u.a. mit Auftritten selbst in Festspielstädten wie Edinburgh, Salzburg oder Aix-en-Provence. Ihre Verdienste um die Popularisierung des Belcanto-Repertoires wurden mehrfach von der italienischen Regierung ausgezeichnet. Der hervorragende Ruf der Compagnia d‘Opera Italiana di Milano lässt sie zum begehrten Karrieresprungbrett junger Sänger aus der ganzen Welt werden. Bei dem alljährlichen Vorsingen in Mailand sind Künstler und Künstlerinnen nicht nur aus Italien, sondern aus fast allen Kontinenten vertreten. Besonders erfreulich ist es, wenn junge Künstler, die erstmals und über Jahre im Tourneegebiet vorgestellt werden konnten, Karriere machen, wie etwa Miriam Gauci, Svetla Wassilewa oder Maria Luigia Borsi und viele, deren Wege von der Scala bis zur Metropolitan Opera, den Salzburger Festspielen und führenden Opernhäusern wie Wien, Stuttgart oder Zürich führten. Carmen wird in Koproduktion mit der Staatsoper Brasov realisiert. Der Erfolg, den die Compagnia seit Jahrzehnten hat, wurde von der Süddeutschen Zeitung so zusammengefasst: … wieder einmal restlos ausverkauft. Die alljährlichen Gastspiele der Compagnia sind jeweils Opernhöhepunkte mit Garantie.

Zurück

Bürgerserviceportal der Stadt Laufen Berchtesgadener Land Tourismus Laufen ist Fairtrade Stadt - Kampagne Fairtrade Towns Ökomodellregion Waginger See - Rupertiwinkel Laufen ist Gentechnikanbaufreie Komune Salzach Festspiele Laufen Volkshochschule (VHS) Laufen Stadtgemeinde Oberndorf bei Salzburg Stille-Nacht-Region Partnerstadt Brioude in Frankreich Partnerstadt Laufen an der Birs in der Schweiz Partnergemeinde Leobendorf in Niederösterreich
© Harald Wessner 2019